Das Jagd- und Wildtiermanagementgesetz von Baden-Württemberg in Deutschland

Unsere Kampagne gegen die Jagd auf Zuchttiere hat Reformprozesse zu den Jagdgesetzen der Bundesländer ausgelöst. Das ist sehr gut, wenn nun der Tierschutz erstmals dabei Gehör finden sollte. Dazu werde ich öfters gefragt, ob es vom Standpunkt des Tierschutzes aus ein sehr gutes Jagdgesetz gibt, das man sich als Vorbild nehmen könnte. In diesem Zusammenhang

Jagd ⋅ 5. Februar 2016

Offener Brief an die Bezirkshauptfrau von Güssing, Nicole Wild

Nicole.Wild@bgld.gv.at Sehr geehrte Frau Bezirkshauptfrau Dr. Wild, die Jagdsaison ist vorüber und nun ist klar, dass Herr Mensdorff-Pouilly

Jagd ⋅ 3. Februar 2016

Kommentar zum Ökologischen Jagdverband

Ich habe ein ethisches Ideal, und das ist ein möglichst gewaltfreier Umgang mit allen Tieren. Sie sind autonomiefähige

Jagd ⋅ 3. Februar 2016

Eine weitere Anzeige gegen Mensdorff-Pouilly wegen Tierquälerei

Alfons Mensdorff-Pouilly versucht es sich zu richten. Seine Machenschaften im Jagdrevier in Luising sind sehr vielen Menschen bekannt und bisher haben sie alle Augen zugedrückt, auch die Bezirkshauptmannschaft Güssing. Diese leistet ihm sogar Schützenhilfe und schüttet mich, statt ihn, mit Strafverfügungen wegen angeblicher Verwaltungsübertretungen zu. Faktum ist, dass er sehr viele Fasane, Enten und Rebhühner

Jagd ⋅ 27. Januar 2016

Kampagne gegen die Jagd auf Zuchttiere: Bilanz am Ende der Jagdsaison

Nun ist die Saison für Treibjagden im Gatter praktisch zu Ende und Mitte Jänner hat die Schonzeit auch

Jagd ⋅ 26. Januar 2016

Antwort von mir an Hardcore Jäger Rudolf Gürtler

Rudolf Gürtler ist wieder aktiv. Er hat nun 3 öffentliche Statements verschickt (darunter: http://www.martinballuch.com/reaktion-der-hardcore-jaegerschaft-2-brief-von-rudolf-guertler/), in denen er neben

Jagd ⋅ 26. Januar 2016

Kein Verständnis für Tierschutz?

Als Tierschutzorganisation bekommt man immer wieder sehr aggressive und bösartige Emails, wie jenes oben. Es gibt offensichtlich einige ZeitgenossInnen unter uns, denen Tierschutz an sich ein Dorn im Auge ist. Die meisten dieser Menschen werden vermutlich selbst in die eine oder andere Form des Tiermissbrauchs involviert sein und uns daher als Bedrohung für die Art

Gesellschaft ⋅ 21. Januar 2016

Jagdfreistellung: Verfassungsgerichtshof prüft alle Jagdgesetze der Bundesländer

Zu den mittlerweile zahlreichen Jagdfreistellungsanträgen besorgter GrundbesitzerInnen, die die Jagdpraxis mit ständiger Fütterung und Überhege nicht mehr dulden wollen, hat der erste von Oktober 2014 bei Spittal an der Drau in Kärnten nun zu einer ersten Reaktion des Verfassungsgerichtshofs geführt. Im untigen Erkenntnis wird die Prüfung des Kärntner Jagdgesetzes auf Verfassungsmäßigkeit beschlossen. Aber darüber hinaus

Jagd ⋅ 20. Januar 2016

Anzeige wegen Nötigung: Jagdhelfer im Mayr-Melnhof Gatter verhindert Betreten eines öffentlichen Weges

Als Tierschutzorganisationen ist es für uns sehr wichtig, den Umgang mit Tieren, wie er von manchen unserer MitbürgerInnen gepflogen wird,  dokumentieren zu können. Es ist wohl wirklich nicht zuviel verlangt, dass wir in Ruhe gelassen werden, wenn wir diese Art der Pressefreiheit, die ja von der Verfassung garantiert wird, auch wahrnehmen, insbesondere wenn wir von

Jagd ⋅ 18. Januar 2016

Wenn sich die JägerInnen selbst die Gesetze schreiben

Seit Sommer 2015 fordern wir mit zunehmender Vehemenz von den jeweils für die Jagd zuständigen LandesrätInnen der Bundesländer ein Verbot von Abschießbelustigungen auf Zuchttiere. Die können die Form einer Gatterjagd auf in einer Umzäunung gefangene Tiere annehmen, oder das Aussetzen von Zuchttieren für den Abschuss. In beiden Fällen handelt es sich um Treibjagden, bei denen

Demokratie ⋅ 14. Januar 2016

Die Demokratieunreife der österreichischen Regierungspolitik

Demokratie ist eine historisch junge Errungenschaft, und sie bedarf nicht nur einer Reife des partizipierenden Volkes, sondern auch

Aktivismus ⋅ 13. Januar 2016

Verfassungsklage gegen polizeiliche Sperrzone um Jagdrevier Mensdorff-Pouilly

Wo gibt es denn sowas? Ein eitler Großgrundbesitzer will ungestört durch Tierschutzkameras auf ausgesetzte Zuchttiere oder im eingezäunten Gatter jagen und schon erlässt die Landespolizeidirektion Burgenland per Verordnung eine Sperrzone und das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung knöpft sich die TierschützerInnen vor. In Ungarn jedenfalls nicht, weil dort ließ man uns trotz Intervention der österreichischen

Jagd ⋅ 12. Januar 2016

Anzeige Tierquälerei gegen Gatterjagd der Prinzhorn KG, Ernstbrunn, NÖ

Für mich war das eine der schrecklichsten Tierquälereien, die ich je sehen musste. So unmittelbar vor meinen Augen, und ich konnte nichts dagegen tun. Die Treibjagd im eingezäunten Gelände auf gefangene Tiere ist unfassbar grausam. Dieser Wahnsinn muss ein Ende finden. Deshalb haben wir die Fakten an die Öffentlichkeit gebracht und deshalb bringe ich nun

Jagd ⋅ 12. Januar 2016

Der schneeärmste Winter seit Menschengedenken!

Einmal fällt die Temperatur unter 0 Grad und es liegt in den Städten 3 cm Schnee. Der Winter ist also da, oder? Ist das nicht wie immer? Und im Fernsehen sieht man doch die Schirennen, also was soll das Gerede vom Klimawandel?

Klimawandel ⋅ 9. Januar 2016

Contra Gatterjäger Rudolf Gürtler: Antwort eines Ökojägers

Wolfgang Matzinger ist Biomilchbauer und Ökojäger, das Foto oben zeigt eine von ihm geleitete Exkursion durch seinen vorbildlich geführten Forst. Ich durfte ihn vor 2 Jahren persönlich kennenlernen. Sein Einsatz für Tierschutz hat ihm unter den so einflussreichen LobbyistInnen der Tierindustrie und unter jenem der Teil der Jägerschaft, der in den Landesjagdverbänden noch immer das

Jagd ⋅ 9. Januar 2016