Das radikale Eck

Tu felix Austria. Wer meint, ich sei radikal, im negativ konnotierten Sinn der bürgerlichen Gesellschaft, der hat noch

Aktivismus ⋅ 3. Juli 2015

Das Staatsschutzgesetz hat den Ministerrat passiert!

Trotz zahlreicher kritischer Kommentare in der Begutachtungsphase zum Staatsschutzgesetz ist die Regierung offenbar weiterhin auf Kurs. Am 30. Juni 2015 hat das Gesetz unverändert den Ministerrat passiert. In meiner Erfahrung von Gesetzen im Tierschutz ist das der Point of no Return, ein solches Gesetz kommt auf jeden Fall. Doch bei meinem Besuch im Parlament heute

Überwachung ⋅ 2. Juli 2015

Jagdfreistellungsantrag nun vor dem Verfassungsgerichtshof

Ein Kärntner Waldbesitzer hat im Herbst 2014 den Antrag an seine Verwaltungsbehörde geschickt, seinen Grund jagdfrei zu stellen.

Jagd ⋅ 1. Juli 2015

Politische Strategie: Forschung zu Alternativen von Tierversuchen wird finanziell ausgetrocknet

Es gibt da so ein nettes Heftchen des Vereins „Tierschutz macht Schule“ zu Tierversuchen. Darin hupft „Rita 3R“

Tierversuche ⋅ 30. Juni 2015

Die Entwicklung im Tierschutz stagniert!

Am 24. Juni 2015 gab es ein von der steirischen Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck organisiertes Symposium zu Tierschutz im

Jagd ⋅ 29. Juni 2015

Beim Utilitarismus bleiben viele Fragen offen

Nick Cooney hat nun sein drittes Buch geschrieben. Ich finde den Zugang, statt politische Taktikunterschiede zu ideologisieren, sie wissenschaftlich zu untersuchen und zu vergleichen, sehr spannend. Aus Cooneys Büchern kann man diesbezüglich sicher einiges lernen. Doch andererseits strotzen seine Schriften von plattem Utilitarismus. Als er in Wien einen Vortrag über sein Buch „Change of Heart“

Philosophie ⋅ 28. Juni 2015

“Bedürfnis”, ein rein menschlicher Begriff? Ein Meinungsaustausch

Auf der Tagung “Ökonomien tierischer Produktion” am Institut für Europäische Ethologie in Wien durfte ich an einer Podiumsdiskussion zur Frage einer Nutztierethik teilnehmen. Ich argumentierte u.a. mit meiner Beziehung zu meinem Hundefreund für Tierrechte und Autonomie. Da wurde mir die Frage gestellt, ob “Bedürfnis” nicht nur ein menschlicher Begriff sei und wieso ich dieses Konzept

Philosophie ⋅ 26. Juni 2015

Ohne Leine? Dem Hund vertrauen!

Von der Podiumsdiskussion über Hunde in der Volkshochschule Ottakring in Wien am 12. Juni 2015 sind noch einige weitere Eindrücke bei mir hängen geblieben. Eine Mitarbeiterin der Veterinäruni Wien saß neben mir am Podium und stellte fest, dass sie nie im Leben ihren Hund irgendwo in der Nähe einer Straße von der Leine lassen würde.

Hunde ⋅ 25. Juni 2015

Das Hausbüchl der Stampferin oder was Tierschutz mit der Todesstrafe zu tun hat

Maria Elisabeth Stampferin lebte 1638 bis 1700, großteils in der Obersteiermark am Hochschwab, wo sie von 1679 bis

Menschenrechte ⋅ 22. Juni 2015

Wenn sich Puten nicht mehr bewegen

Am 17. Juni 2015 war es endlich soweit: wir konnten die schon so lange geplante Pressekonferenz über die Putenhaltung in Österreich durchführen. Die Verzögerung wird verständlich, wenn man bedenkt, dass uns insgesamt mehr als 700 Stunden (!) Videomaterial aus verschiedenen Putenfabriken im Burgenland, in Niederösterreich, in Oberösterreich und in Kärnten zugespielt worden waren. Unbekannte hatten

Puten ⋅ 19. Juni 2015

Sackgasse Industrialisierung: wie der Bauernhof zur Tierfabrik wurde

Im 18. Jahrhundert nannte es sich „ökonomische Aufklärung“. In Preußen zog man gegen die Sommerweide der Kühe zu Felde. Die Weide sei eine Seuchenfalle, die Wiesen würden verwüstet, es würde Zeit, dass die Kultur über die Natur siege. Das Tier sei wie ein Mensch ohne „Seelenkraft“, also wie ein geistig verwirrter Mensch, auch in der

Tierfabrik ⋅ 19. Juni 2015

Konditionierungstrainng für Hunde: gewaltige Unterschätzung ihrer Fähigkeiten

Letzten Freitag gabs in der Volkshochschule Ottakring in Wien eine Podiumsdiskussion über „Hundetraining“, zu der ich freundlicher Weise eingeladen war. Gemeinsam war uns DiskutantInnen die Ablehnung des dominanzbasierten Umgangs mit Hunden. Doch einmal mehr fiel mir auf, was für Welten meine Vorstellung eines partnerschaftsbasierten Zusammenlebens mit Hunden und jene des konditionierungsbasierten Zusammenlebens auseinander liegen. Die

Hunde ⋅ 18. Juni 2015

Zum Buch „Partner, Freunde und Gefährten“ , Holzhausen-Verlag Wien 2014

AutorInnen: Gabriela Kompatscher-Gufler, Franz Römer, Sonja Schreiner Tierschutz ist doch ein ganz neues Phänomen in der Menschheitsgeschichte, oder

Tierrechte ⋅ 3. Juni 2015

Offener Brief an Vet Uni Wien Rektorin Sonja Hammerschmid

Sehr geehrte Frau Rektorin, Sie haben kürzlich dem VGT eine Klagsdrohung wegen eines Tierversuchs geschickt, der der Effizienzsteigerung

Tierversuche ⋅ 3. Juni 2015

Anthropozentrismus in den Naturwissenschaften? Ein Leserbrief an New Scientist

An Letters@newscientist.com Dear editors, I am bewildered, to say the least, by the amount of naive anthropocentrism, which I came across reading your issues 3019 and 3020 from May 2015. It starts with an article suggesting that reality is a fiction of human consciousness. Well, reality might be a fiction of MY consciousness, but what

Naturwissenschaft ⋅ 2. Juni 2015