Republik Österreich will mir sogar halbe Verfahrenshilfe nehmen!

In diesem Tierschutzprozess und seinen Folgen stößt man ständig von unglaublichen zu unglaublicheren Fakten. Man würde doch meinen, die Republik Österreich ist sich einer gewissen Schuld bewusst, nachdem was sie mir angetan hat, und bietet einen außergerichtlichen Vergleich an oder zeigt sonst in irgendeiner Art ein Verständnis für meine Situation. Was soll ich denn in

Schadensersatzklage ⋅ 31. Juli 2014

Österreichische Milchkälber: 90 Stunden über 2500 km nach Spanien transportiert!

Eine Säugetiermutter gibt nur Milch, wenn sie ein Kind geboren hat. Dieses grundsätzliche Faktum wird von KonsumentInnen von

Allgemein ⋅ 31. Juli 2014

Strafantrag von Jäger Montecuccoli gegen VGT wegen Übler Nachrede

Dass Jägern und Jägerinnen empfohlen wird, uns beim VGT so oft als möglich gerichtlich zu belangen, um uns

Jagd ⋅ 30. Juli 2014

Bitte um Spenden für eine Berufung Urteil Schadensersatzprozess!

Es gibt seit einiger Zeit ein eigenes Rechtshilfekonto für den Tierschutzprozess. Dieser ist nun zu Ende und so

Schadensersatzklage ⋅ 30. Juli 2014

Tierschutzprozess: Richterin weist meine Schadensersatzklage ab!

Da wird mir, nachgewiesener Maßen unschuldig, vom Staat ein riesengroßer finanzieller (und psychischer) Schaden zugefügt und dann weigert

Schadensersatzklage ⋅ 29. Juli 2014

Urteil Abweisung Schadensersatzklage Tierschutzprozess

Im Tierschutzprozess entstanden für mich allein fast 1 Million Euro an Verteidigungskosten. Durch Verrechnung mit seinen anderen KlientInnen konnte mein Anwalt das für mich auf rund 600.000 Euro herunterbrechen, die ich ihm nun schulde. Der Staat weigert sich, für diesen Schaden, den er angerichtet hat, aufzukommen. Also musste ich auf Schadensersatz klagen. Die SOKO Tierschutz

Schadensersatzklage ⋅ 29. Juli 2014

Anzeige Amtsmissbrauch gegen Disziplinarrat des nö Landesjagdverbandes

Wir vom VGT hatten die Jäger in einem Jagdgatter bei Kaumberg in Niederösterreich wegen Tierquälerei angezeigt. Dort war

Jagd ⋅ 28. Juli 2014

Jagdgatter Kaumberg: Jäger will Rechtsauskunft von Landesjagdverband, wie gegen Landesjägermeister vorzugehen ist

Zuerst brachte er einen Disziplinaranzeige innerhalb des nö Landesjagdverbands gegen dessen Spitze ein, weil sie in einem Jagdgatter Jahr für Jahr massenhaft Tiere abschießt: http://www.martinballuch.com/jaeger-leitet-disziplinarverfahren-innerhalb-der-noe-jaegerschaft-gegen-leitung-ein/ Doch das durch diese Anzeige gegen die Spitze des nö Landesjagdverbands eingeleitete Disziplinarverfahren wurde – Überraschung! – von der Spitze des nö Landesjagdverbands umgehend eingestellt. Nun schreibt der Jäger an

Jagd ⋅ 18. Juli 2014

„Die Waffen nieder!“ von Bertha von Suttner

Ein Buch aus dem Jahr 1889, das bis heute in zig Auflagen immer wieder neu erschienen ist und

Zivilgesellschaft ⋅ 18. Juli 2014

Wildniswanderung: wenn Kühe wild werden

Endlich haben mein Hundefreund Kuksi und ich wieder Zeit gefunden, in die Wildnis zu gehen. Was heißt Wildnis, wir waren 4 Tage in den Niederen Tauern in der Obersteiermark. Urwald gab es keinen, aber es ist durchaus auch heute noch möglich, 4 Tage lang in Österreich unterwegs zu sein, und weder eine Forststraße zu betreten,

Rinder ⋅ 17. Juli 2014

VGT eine kriminelle Organisation? Protestemail an zweiten Nationalratspräsidenten

Nachdem ÖVP-Abgeordneter Schmuckenschlager den VGT als kriminell agierende Organisation bezeichnet hatte, http://www.martinballuch.com/die-oevp-bezeichnet-den-vgt-als-kriminelle-organisation/, ging dieses Protestemail von einem VGT-Mitglied an den zweiten Nationalratspräsidenten Karlheinz Kopf, ÖVP: Sehr geehrter Herr Nationalratspräsident,

ÖVP ⋅ 17. Juli 2014

Die ÖVP bezeichnet den VGT als kriminelle Organisation!

Man würde sich doch erwarten, dass die rechtskräftigen Urteile unabhängiger Gerichte für eine Regierungspartei bindend sind. Es wurde

Masthühner ⋅ 12. Juli 2014

Behördenwillkür: Medienaktion mit Kritik am SPÖ-Tierschutzminister von MA60 behindert!

Ein Recht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit haben wir natürlich, wird uns gesagt, am Besten zu Hause in den eigenen 4 Wänden. Kaum erreichen wir eine breite Öffentlichkeit, gibt es plötzlich tausenderlei Bestimmungen, die unsere Freiheit sich zu äußern letztlich so einschränken, dass sie gar nicht mehr besteht. Wir haben das schon auf vielfältige Weise erlebt,

Behördenschikanen ⋅ 10. Juli 2014

Der Verfassungsgrichtshof hat heute die Vorratsdatenspeicherung aufgehoben!

Mitteilung der AK Vorratsdatenspeicherung, ich hatte mich an der Verfassungsklage beteiligt: Liebe Antragstellerinnen und Antragsteller! Die Vorratsdatenspeicherung (VDS) wurde heute am 27. Juni 2014 durch den österreichischen Verfassungsgerichtshof (VfGH) aufgehoben. Der Gerichtshof erklärte bei der mündlichen Verkündung des Urteils, dass die anlasslose und flächendeckende Speicherung der Verbindungsdaten aller öffentlichen Kommunikationsdienste nicht mit den österreichischen Grundrechten

Überwachung ⋅ 27. Juni 2014