Das Wichtigste für eine erfolgreiche soziale Bewegung, ist ihren „Spirit“ zu erhalten

Beim letzten Fußballländerspiel von Österreich in der WM-Qualifikation im Wiener Praterstadion waren fast 60.000 Menschen anwesend. Eine ungeheuerlich große Zahl. Jedes Mal, wenn ich von so etwas höre, denke ich mir, was, wenn diese Menschen, ein einziges Mal statt zu einem Fußballspiel zu gehen, gemeinsam z.B. einen Schlachthof besetzen würden. Das würde doch sehr sehr

Aktivismus ⋅ 20. Februar 2015

Tierschutzgesetze sind nun einmal irrational: politischer Pragmatismus ist gefragt!

Im Tierschutz wird man zumeist nicht deshalb aktiv, weil man ein politisch besonders interessierter Mensch ist. Zwar schließen sich Tierschutz- und Politikinteresse natürlich nicht aus, aber der Einsatz für die Besserstellung der Tiere ist zumeist ursprünglich durch Mitgefühl motiviert. Deshalb mangelt es weitgehend an politischer Schlauheit, wenn sich TierschützerInnen engagieren. Man wählt nicht ein machbares

Aktivismus ⋅ 18. Februar 2015

Vegan Fast Food Take Away: Front Food in Linz und Swing Kitchen in Wien

Ich bekomme regelmäßig kommerzielle Anfragen, ob ich auf meinem Blog Werbungen schalten würde. Das könnten einerseits als Werbung deklarierte Banner sein, oder andererseits versteckte Bewerbungen durch Erwähnung im Text. Damit würde ich € 400 pro Monat verdienen, verspricht man mir. Ich erwähne gerne gewisse Produkte oder Firmen positiv, doch nur solche, von denen ich auch

Veg#ismus ⋅ 17. Februar 2015

Freiheit: wenn die Hundeleine das Bewusstsein ändert

Rumms fiel das Tor ins Schloss und das anschließende metallische Geräusch machte mir klar, dass ich nun eingesperrt war. Das Schlimme daran, in einer Zelle im Gefängnis zu sitzen, ist weniger der verkleinerte Lebensbereich. Vermutlich sitzt man öfters einmal über viele Stunden oder sogar Tage völlig freiwillig in einem kleinen Raum, ohne ihn zu verlassen.

Hunde ⋅ 13. Februar 2015

1938-1945: Todesstrafe im Wiener Landesgericht mit der Guillotine

Als ich im Jahr 2008 im Wiener Landesgericht in einer Zelle saß, ging das Gerücht um, es gäbe im selben Haus noch den Raum, in dem seinerzeit im Dritten Reich die Todesstrafe mit der Guillotine vollzogen worden ist. Ein gruseliger Gedanke. Damals hieß es auch, dieser Raum sei aber nicht öffentlich zugänglich. So habe ich

Menschenrechte ⋅ 11. Februar 2015

Bluttest nach 26 (!) Jahren vegan (>30 Jahre vegetarisch)

Also ich bin ja nicht wirklich hypochondrisch davon besessen, ständig meine Gesundheit zu checken. Ich fühle mich pudelwohl, bin total fit, kaum je krank, und wenn, dann nie so schwer, dass ich das Bett hüten müsste. Einen Monat mit vollem Rucksack und Zelt zu wandern, die gesamte Nahrung im Gepäck dabei, macht mir auch überhaupt

Veg#ismus ⋅ 11. Februar 2015

Leserbrief zu einem Unsinn von Gerti Senger über Veganismus in der Kronenzeitung

Zu Ihrem Artikel “Lust auf Tabus”, Krone Bunt vom 8. 2. 2015, Seite 41 – gegen Veganismus und Bio Sehr geehrte Frau Senger, es ist für mich schwer nachvollziehbar, was Sie bewegen konnte, einen solchen Unsinn über Veganismus und biologische Ernährung zu schreiben. Ich lebe seit 1989 vegan und seit 1982 vegetarisch, schaue nie auf

Veg#ismus ⋅ 8. Februar 2015

An einen Vortragenden an der Vet Uni Wien, der für die Erhöhung der Besatzdichten bei Puten plädierte

Sehr geehrter Herr XXX, Sie sprachen davon, dass die Entscheidung, ob die Besatzdichte bei Puten erhöht wird oder nicht, auf Basis wissenschaftlicher Argumente zu fällen wäre, und dabei bezogen Sie sich eigentlich nur auf wirtschaftliche Bedenken. Aber diese Entscheidung ist eine politische. Die Wissenschaft kann nicht werten, wie wir seit Hume wissen, die Wissenschaft kann

Puten ⋅ 6. Februar 2015

Ideologie darf nie unmenschlich werden!

Verfolgt man die politische Radikalisierung der studentischen Szene in den 1960er Jahren in Deutschland, so kann man vieles als ungerecht nachempfinden. Die Schläge bei der berechtigten Demo gegen den Schah, der Tod von Benno Ohnesorg, der keine rechtlichen Konsequenzen für den Täter hatte, der sich später als Stasispitzel herausstellen sollte. Die ersten Waffen wurden durch

Aktivismus ⋅ 5. Februar 2015

Wenn Gutachten entscheiden: der Buttersäureattentäter wurde in Deutschland in eine geschlossene Anstalt eingewiesen

Die Rechtsprechung hat den Anspruch, möglichst objektiv zu sein. Vor dem Gesetz sind alle BügerInnen gleich, lehrt uns die Verfassung, und gleiche Taten werden mit gleichen Strafen sanktioniert. Wir alle wissen, dass das so nicht ganz stimmt. Menschen sind fehlbar und verschieden, die einen RichterInnen halten etwas für höchst strafwürdig, das andere wieder als Lappalie

Demokratie ⋅ 5. Februar 2015

Terrorhype – wo bleibt das Recht auf freie Meinungsäußerung?

Der tödliche Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo sei ein Anschlag auf die freie Meinungsäußerung gewesen, wird uns gesagt, ein Wert, der von der aufgeklärten westlichen Welt hochgehalten werde, während der Islam sie nur mit Füssen trete. Tatsächlich hat Charlie Hebdo mit freien Worten und Cartoons provoziert, siehe obiges Bild. Dort erscheinen Bibel, Koran

Demokratie ⋅ 28. Januar 2015

Der Islam, eine Bedrohung?

Jetzt steht auch in Österreich eine PEGIDA-Demo an. Und tatsächlich haben die Attentate in Paris sehr viele Menschen zurecht schockiert. Nicht nur diese große Grausamkeit und Kälte der Attacke gegen kritische JournalistInnen irritiert, es ist außenstehenden BeobachterInnen eigentlich überhaupt nicht klar, was die AttentäterInnen wollen oder fordern. Wie müssten wir reagieren, damit diese Leute zufrieden

Demokratie ⋅ 27. Januar 2015

3 Wochen in den verschneiten Bergen

Zu Weihnachten war noch alles aper, bis über 2000 m hinauf. Noch nie, bisher, habe ich sowas erlebt. Das Jahr 2014 war in allen Regionen der Erde das wärmste, das bisher jemals gemessen wurde. Doch dann kam der Schnee. Tagelang fiel er in dicken Flocken vom Himmel, über 1,5 m in einer Woche. Die Landschaft

Natur ⋅ 21. Januar 2015

Ein subjektiver Rückblick auf das Tierschutzjahr 2014

In Österreich ist der Tierschutz im internationalen Vergleich eine Erfolgsstory. Noch vor 20 Jahren gab es praktisch keine Fortschritte im Tierschutzrecht, Veganismus war völlig unbekannt und die Szene war sehr unpolitisch, d.h. auf Tierheimarbeit konzentriert. Heute haben wir die vermutlich höchste Rate an VeganerInnen, ebenso an VegetarierInnen, wenn man von jenen Ländern absieht, die diesbezüglich

Aktivismus ⋅ 25. Dezember 2014

Zwischen Anpassung und Widerstand

„Wer in der Jugend nicht links ist, hat kein Herz, und wer im Alter nicht konservativ ist, hat kein Hirn“. Dieses Sprüchlein spielt auf die Rolle der jungen Generation bei sozialen Tieren an, die bestehenden Verhältnisse in Frage zu stellen, und die der alten Generation, das Erreichte zu erhalten. Die Jungen einerseits voll Idealismus und

Aktivismus ⋅ 24. Dezember 2014