Meinungsfreiheit – ein zentrales Prinzip der Demokratie

Die ideale Demokratie, so führe ich das in meinem Buch „Widerstand in der Demokratie“ aus, entwickelt sich durch den konstruktiven Konflikt zwischen verschiedenen Interessen. Konstruktiv ist der Konflikt, wenn man den politischen Gegner nicht vernichtet, sondern leben lässt und respektiert, sodass die Türe zu einem Kompromiss immer offen bleibt. Deshalb ist z.B. nur passiver aber

Demokratie ⋅ 30. Oktober 2014

Steirische JägerInnen im Landtag wollen mehr Befugnisse als die Polizei!

Es ist wirklich unbegreiflich! Der Ruf der Jägerschaft ist absolut im Keller, die Knallerei auf gezüchtete Wildtiere und der Massenabschuss im Gatter finden überhaupt kein Verständnis bei der Bevölkerung. Und die Überpopulation der Paarhufer durch die ständige Fütterung und die Trophäenhege vernichtet den Wald nachhaltig. Doch wie reagieren die JägerInnen im steirischen Landtag? Mit einer

Gesetze ⋅ 29. Oktober 2014

Zu Sexismus bei Nacktaktionen – ein Workshop am Tierrechtskongress

Nach einer Human-Animal-Studies Konferenz habe ich die Frage auf meinem Blog angerissen: sind politische Nacktaktionen auf der Straße

Aktivismus ⋅ 29. Oktober 2014

Antrag eines Grundbesitzers, dass sein Grund jagdfrei erklärt werde

Die österreichische Rechtsordnung sieht die totale Zwangsbejagung aller Grundstücke vor. Wer ein Land besitzt, muss in Österreich dulden,

Jagd ⋅ 28. Oktober 2014

Anzeige gegen Pröll-Jagdgatter wegen § 180 StGB “Vorsätzlicher Beeinträchtigung der Umwelt”

Schon vor geraumer Zeit haben der VGT und der Ökojagdverband Anzeige wegen Tierquälerei und Waldverwüstung gegen die BetreiberInnen eines Jagdgatters für den massenhaften Abschuss von Wildschweinen erstattet, siehe http://www.martinballuch.com/strafanzeige-wegen-tierquaelerei-gegen-die-elite-der-jaegerschaft/. Der nö Landesjägermeister Josef Pröll, sowie die Herren Alfons Mensdorff-Pouilly und Christian Konrad, die dort geschossen haben, mauern. Weder äußern sie sich in der Öffntlichkeit, noch

Jagd ⋅ 23. Oktober 2014

Die Psychologie der Ausgrenzung

Wie das sprichwörtliche Amen im Gebet gab es im Umfeld unserer bisher 6 österreichischen Tierrechtskongresse immer aus demselben

Aktivismus ⋅ 23. Oktober 2014

„Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka“

Als der jüdische Nobelpreisträger Isaac Bashevis Singer diese Worte schrieb, war er dem Holokaust entkommen, hatte aber die

Aktivismus ⋅ 22. Oktober 2014

Solidarität mit Helmut Kaplan!

Bei einer Nachbesprechung über den heurigen Tierrechtskongress saß auch ein Schweizer Tierrechtler mit uns am Tisch, der wegen

Aktivismus ⋅ 21. Oktober 2014

Der Tierrechtskongress Wien 2014 ohne Ausgrenzung

Angekündigt haben wir ihn als die größte deutschsprachige Veranstaltung dieser Art aller Zeiten. Mit 450 registrierten TeilnehmerInnen sind dann allerdings um etwa 100 weniger als noch 2011 gekommen. Dafür gab es deutlich mehr Vorträge, Workshops und Diskussionen, die Kunstausstellung hatte mit 11 KünstlerInnen und 2 Kuratorinnen von der Uni Linz erstmals eine zentrale Rolle. Und

Aktivismus ⋅ 17. Oktober 2014

Schlägerpolizist klagt VGT

Wie berichtet schlug ein Polizist den stellvertretenden Obmann des VGT, David Richter, einfach nieder, weil dieser eine Treibjagd gefilmt hatte. Der Polizist machte falsche Zeugenaussagen und versuchte sogar den Tierschützer zu verleumden, d.h. er behauptete einfach, der Tierschützer hätte ihn geschlagen und nicht umgekehrt. Letztlich wurde der Polizist dafür wegen Amtsmissbrauchs, Körperverletzung, versuchter Nötigung und

Polizei ⋅ 16. Oktober 2014

Hitler, Tierschutz, Vegetarismus und Speziesismus

Kürzlich hat mich einmal wieder ein Tierschutzgegner mit dem alten Hut belästigt, dass Hitler doch Vegetarier und Tierschützer gewesen sei. Da wüsse man, aus welcher Ecke diese Gedanken kommen. Vor nun schon bald 20 Jahren habe ich mir einmal die Mühe gemacht, die Hitler-Monologe nach Tierschutzbemerkungen zu durchstöbern. Diese Monologe sind Hitlers Aussagen bei privaten

Gesellschaft ⋅ 7. Oktober 2014

Der Tierrechtskongress Wien 2014 steht vor der Tür!

Im Jahr 2002 haben wir erstmals in Österreich einen Tierrechtskongress organisiert. Damals orientierten wir uns mit dem gesamten

Aktivismus ⋅ 6. Oktober 2014

„Der Hund und sein Philosoph“ – mein neues Buch ist im Buchhandel

Ausgangspunkt ist die enge Beziehung zu meinen Freunden Kuksi und Hials, einem Hund und einem Schimpansen. Kuksi nahm ich aus dem Tierparadies Schabenreith bei mir auf, nachdem ich aus der U-Haft entlassen worden war. Für uns beide begann ein neues Leben. Trotz aller Hindernisse, die uns eine Gesellschaft in den Weg legt, die Tiere als

Hunde ⋅ 2. Oktober 2014

Polizeihunde – Ausbildung zur Kampfmaschine?

In einem Printartikel im Kurier, in dem von Cesar Millans Auftritt in der Wr. Stadthalle berichtet wird, findet sich ein Foto eines WEGA-Chefs und eines Polizeihundekommandanten, die beide Millans Umgang mit Hunden gutheißen. Ich habe das kritisch kommentiert, zumal Polizeihunde ja dazu dressiert werden, auf Befehl blindlings Menschen anzugreifen und ihre Dressur daher offensichtlich nicht

Hunde ⋅ 1. Oktober 2014

Die Ausbildung zum/r zivilcouragierten Bürger/in

Demokratie und Menschenrechte leben von der Partizipation aller. Sie müssen ständig verteidigt und gestärkt werden. Sie werden uns nicht geschenkt.

Aktivismus ⋅ 30. September 2014