Erneut Anzeige gegen Alfons Mensdorff-Pouilly wegen illegaler Federwildhaltung!

Ein neues burgenländisches Jagdgesetz kommt, ab Anfang nächsten Jahres soll es in Kraft treten. Nur, es ist wirkungslos, neue Jagdgesetze zu schreiben, wenn schon die Bestimmungen des alten nicht eingehalten werden. Alfons Mensdorff-Pouilly im Südburgenland setzt seit Jahren illegal gezüchtete Vögel zur Jagd aus. Wir wissen es, die AnrainerInnen wissen es, die Behörde weiß es – und NICHTS geschieht. Wie ist das möglich?

Wie aus den zahlreichen Anzeigen der letzten Jahre ersichtlich, die sich zum Gutteil auch hier auf diesem Blog befinden, haben wir sehr eindeutige Beweise für diese illegalen Aktivitäten zusammengetragen. Dagegen hat mich Mensdorff-Pouilly nur wegen Besitzstörung geklagt, aber die Vorwürfe nie bestritten. Und nun geht das ganze heuer wieder von vorne los. Gerade noch waren sämtliche Volieren und künstlichen Ententeiche leer, jetzt sind sie voll. Dabei hätten alle diese Zuchttiere bereits ausgesetzt werden müssen. Was also macht Mensdorff-Pouilly mit diesen Tieren, außer sie knapp vor der Jagd für den Abschuss illegal auszusetzen?

Also wieder eine Anzeige. Irgendwann wird die Behörde reagieren müssen – und nicht nur mir ständig Strafbescheide schicken.

anzeigeamp1anzeigeamp2anzeigeamp3anzeigeamp4

Leave a Comment

Your email address will not be published.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
signal-2016-08-28-131020
„Hope For All“ – ein beeindruckendes Filmdokument über die Ausbeutung sogenannter Nutztiere

Eine 28 Jahre alte junge Frau beschließt einen Film über Veganismus zu machen. Sie hat kein Budget, keine Erfahrung mit...

20160914_212818klein
Wenn „Stücke“ „zeichnen“ – der Film „Safari“ von Ulrich Seidl

"Stücke" ist der jagdliche Terminus für "Tiere" und "Zeichnen" ist das Aufbäumen, wenn sie getroffen werden. Das lernt man in...

20160910_223947klein
The International Animal Rights Conference 2016 in Luxemburg

It was 2002, when we held our first animal rights conference in Austria. From the start, the question was hotly...

Schließen