Schlägerpolizist klagt VGT

Wie berichtet schlug ein Polizist den stellvertretenden Obmann des VGT, David Richter, einfach nieder, weil dieser eine Treibjagd gefilmt hatte. Der Polizist machte falsche Zeugenaussagen und versuchte sogar den Tierschützer zu verleumden, d.h. er behauptete einfach, der Tierschützer hätte ihn geschlagen und nicht umgekehrt. Letztlich wurde der Polizist dafür wegen Amtsmissbrauchs, Körperverletzung, versuchter Nötigung und Verleumdung verurteilt, siehe

http://www.martinballuch.com/schuldspruch-gegen-schlaegerpolizist-im-original/

Überführt wurde der Polizist durch ein Video, das wir online gestellt und kommentiert hatten. Nun klagt der verurteilte Schlägerpolizist (Klagssumme € 36.000) den VGT wegen Verletzung des Urheberrechtsgesetzes auf Entfernung des Videos. Der Klagstext im vollen Wortlaut:

Klage01Klage02Klage03Klage04Klage05

3 thoughts on “Schlägerpolizist klagt VGT

  1. Martin C. sagt:

    36.000,- Euro (!), offenbar will er jetzt noch anständig Kapital aus seinen Straftaten schlagen. Wenn ich richtig informiert bin, so belief sich das endgültige Urteil auf 2.400,- Euro Geldstrafe und 4 Monate bedingt auf 3 Jahre. Tatsächlich ein äußerst mildes Urteil, was ihm ermöglicht, auch weiterhin sein Unwesen als Staatsdiener treiben zu können.
    Nachdem er nicht einmal ansatzweise Unrechtsbewusstsein erkennen ließ, fühlt er sich wohl bis heute als Opfer und glaubt sein Märchen vom gewalttätigen Tierschützer. Bleibt nur zu hoffen, dass für ihn diese Klage ordentlich in die Hose geht.

  2. Konrad sagt:

    Na das ist ein starkes Stück. Der Polizist ist in seiner Amtsausübung gefilmt worden. Das war eine öffentliche Maßnahme. Das Video hat also nichts an die Öffentlichkeit gebracht, was nicht sowieso schon öffentlich war. Wenn der Mann nicht erkannt werden will, darf er keine öffentliche Funktion ausüben. Andernfalls wäre es unmöglich jemals Verbrechen von Amtsorganen aufzudecken, da natürlich jedes Amtsorgan immer auch gleichzeitig eine Person ist.

Leave a Comment

Your email address will not be published.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
HitlerMonologe
Hitler, Tierschutz, Vegetarismus und Speziesismus

Kürzlich hat mich einmal wieder ein Tierschutzgegner mit dem alten Hut belästigt, dass Hitler doch Vegetarier und Tierschützer gewesen sei....

2014Kongressseite
Der Tierrechtskongress Wien 2014 steht vor der Tür!

Im Jahr 2002 haben wir erstmals in Österreich einen Tierrechtskongress organisiert. Damals orientierten wir uns mit dem gesamten Format am...

P1020485
„Der Hund und sein Philosoph“ – mein neues Buch ist im Buchhandel

Ausgangspunkt ist die enge Beziehung zu meinen Freunden Kuksi und Hials, einem Hund und einem Schimpansen. Kuksi nahm ich aus...

Schließen