Artur Boelderl

Gekündigt, weil er nicht „das Geheimnis Jesu Christi“ verkündet hatte

Die Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz (KTU) wird mit öffentlichen Mitteln gefördert. Das ist an den Anfang dieses Berichts zu stellen, weil es diese Uni dadurch auch der Öffentlichkeit gegenüber verantwortlich macht. An dieser Uni kann man auch Kunstwissenschaften und Philosophie studieren, Fächer, die an sich nichts mit Religion oder dem Christentum zu tun haben. Tatsächlich gibt es Studierende, die keinerlei Ambitionen haben, in irgendeiner Form in die Theologie zu gehen oder gar in der katholischen Kirche eine Funktion wie das Priesteramt anzustreben. Und diese Uni, so hört man, bewirbt sich nun dafür, die Ausbildung der EthiklehrerInnen für alle Gymnasien Oberösterreichs zu übernehmen. Dabei ist ja der Ethikunterricht als Alternative zu den Religionsunterrichten in den verschiedenen Bekenntnissen gedacht.
(mehr …)