VGT-Anwalt fordert Widerruf „Infame Lügen“ von Mayr-Melnhof

Nach der Darstellung der Vorfälle bei der Gatterjagd Mayr-Melnhof auf der Webseite des VGT und in Presseaussendungen, siehe z.B. http://vgt.at/presse/news/2017/news20171120mb_2.php, reagierte Mayr-Melnhof mit der Behauptung, das seien „Infame Lügen“. Das dürfte er der APA gesagt haben, es wurde in zahlreichen Medien verbreitet. Der Anwalt des VGT, Stefan Traxler, hat nun Mayr-Melnhofs Anwalt aufgefordert, seinen Mandanten diese Behauptung öffentlich widerrufen zu lassen.

20171126DrohbriefKlageMMMAngriff1geschwärzt

20171126DrohbriefKlageMMMAngriff2

One thought on “VGT-Anwalt fordert Widerruf „Infame Lügen“ von Mayr-Melnhof

  1. Max sagt:

    Nun ist es ja mehr als unwahrscheinlich, dass Max Mayr-Melnhof diesen Widerruf zu seinen Lebzeiten noch tätigen wird. Allerdings sind außergerichtliche Einigungsversuche zwischen den Streitparteien durchaus zu begrüßen – wenn sie zuvorkommend sind. Meiner Meinung nach hat obiger Anwaltsbrief keinen anderen Nutzen, als Mayr-Melnhofs Anwalt über einen wohl in naher Zukunft anstehenden Gerichtstermin zu informieren und als ihn auf dieser Website zu präsentieren. Wäre in der Forderung die monetäre Entschädigung für die erlittene Kränkung ausgespart und würde sich die Hauptforderung auch nur auf die Unterlassung weiterer Falschaussagen beschränken, könnte diese tatsächlichen Erfolg haben und eine Verhandlung vor Gericht verhindern. Wäre man dann immernoch unzufrieden könnte man auch in der Presse eine Gegenaussage oder eine Widerlegung veröffentlichen und so Mayr-Melnhofs falsche Aussagen richtigstellen. Die tatsächliche Sache wird ja sowieso strafverhandelt und letztendlich kommt es nur darauf an, ob der Richter die Aussagen der Tierschützer für „infame Lügen“ hält – nicht die Öffentlichkeit und auch nicht Max Mayr-Melnhof.

    P.S.: „In keinster Weise“ ist, besonders für einen studierten Anwalt, in sich selbst korrekt.

Leave a Comment

Your email address will not be published.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
AnzeigeStGBMMMAngriff0
Anzeige gegen Max Mayr-Melnhof wegen Raub, Körperverletzung, Nötigung und Amtsmissbrauch

Die folgenden zwei Anzeigen wurden jetzt eingebracht: Sachverhaltsdarstellung 1: Ich fuhr am 20.11.2017 mit meinem Freund XXX an den Rand...

IMG_8227klein
Mayr-Melnhof Jagdgatter: noch immer völlig zerstörte Natur

Eigentlich sollte die Natur dort als Natura 2000 Gebiet völlig geschützt sein. Doch wenn man massenweise Wildschweine in der Antheringer...

20170326_172545klein
Klimawandel: Rekordanstieg bei Treibhausgasen

Bei den schier unendlichen Diskussionen zwischen den ParteienvertreterInnen vor der Nationalratswahl in Österreich im Oktober waren die für mich wesentlichen...

Schließen